Geschichten die das Leben schreibt....*lol*

Ironie > Liebe

Die Aussage

Ich hatte heute eine durchaus sehr komische Begegnung mit einer Aussage von einem, naja, nennen wir es mal Freund. Er meinte zu mir,dass es doch eigentlich so ist, dass je schlechter die M?nner die Frauen behandeln, um so mehr springen sie darauf an.... Nach einem leichten Schmunzler wollte ich das einfach wieder vergessen.... Doch so langsam kommen mir zweifel an der Sache....K?nnte es denn nicht eventuell der Wahrheit entsprechen..? Obwohl ich wiederrum nicht denke das dies Geschlechterspeziefisch zu betrachten ist... Denn wie schon in meinem anderen Eintrag erw?hnt,weckt ES den Ehrgeiz in uns.... Wir wollen doch wir k?nnen nicht einfach so.... Es wird uns etwas verweigert, dass wir lange zu unserem gez?hlt haben, oder aber gerne dazu z?hlen m?chten. Die Situation zu begreifen, wa da vor sichgeht, finde ich pers?nlich ein sehr schwieriges Unterfangen... Man wird verletzt, heult sich Wochen lang die Augen aus dem Kopf, aber man favorisiert immer wieder die "Faszination des Einzelnen"...Aber was genau ist der Reiz an der Sache? Ich w?rde es nur zu gern verstehen.... Aber ich bekomm es nicht auf die Reihe....Wsa mir pers?nlich bei der Sache noch bleibt, sind alte Photos, wundersch?ne Erinnerungen und der Vorsatz n?chstes mal alles anders zu machen.....

19.1.06 17:50, kommentieren

Werbung


Faszination des Einzelnen

Es gibt Menschen auf dieser Erde, welche ungl?cklich sind, nur weil sie sind....Aber dennoch ?bt einer dieser Menschen eine unheimlich Faszination auf mich aus, dass ich mich von ihm mit F?ssen trete lasse, ohne zu merken wie l?cherlich ich mich selbst dabei mache....Kann man Worten , welche ?ber eine Sms zu einem dringen ?berhaupt glauben schenken, oder k?nnte man da genauso gut einer Buschtrommel lauschen?!
Ich verstehe nicht, wie manche Menschen ohne R?cksicht auf jegliche Verluste versuchen ihr Selbstwertgef?hl zu steigern und in keiner Art und Weise darauf achten wie sie dabei um sich teten.... W?rde man es physisch und nicht mental sehen, so glaube ich, m?sste ich schon seit l?ngerem im Rollstuhl sitzen und es dauert auch nich mehr lange und ich ben?tige ein Sauerstoffzelt.....
Wie viel Entt?uschung kann ein Mensch eigentlich ertragen, bzw. tragen, ohne unter ihr zusammen zubrechen?
Eine Person die man aus tiefstem Herzen geliebt hat, will man halten, aber ich merke immer mehr, dass ich anscheinend Seife an meinen Fingern habe und das was mir mal mein Leben bedeutet hat nicht mehr halten kann, denn es gleitet so langsam aus meinen Fingern..... Trotzdem, da ist sie wieder die Faszination... F?r den Menschen, der einmal war....Eine Erinnerung....Verschiedene Assoziationen stellen sich ein....Bilder.... Ger?che... Das Gef?hl ein Dej? vu zu erleben, aber man muss immerwieder feststellen, dass man al das verloren hat und auch mit den verr?cktesten Akrobatiken seiner selbst nicht mehr zur?ckholen kann...

Und trotzdem gibt es sie die Faszination des Einzelnen....

1 Kommentar 9.1.06 15:35, kommentieren

Irrtum?

Wenn man den Menschen in seinen nat?rlichen Lebensformen beobachtet, kommt man leicht zu der Annahme, dass sein tats?chliches Ziel nur die Fortpflanzung zur Erhaltung seiner Rasse ist....(Damit sprech ich nicht nur die m?nnlichen Wesen an)Wenn es da nicht das Problem der Gef?hle g?be....Kann es nicht sein, dass wir in unserer Gesellschaft den eigentlichen Hintergrund der "Liebe" v?llig ausser Acht lassen? Wenn sich geschlechtsreife Klein-oder Gro?st?dter ein Objekt der Begierde ausgesucht haben und nun mit s?mtlichen idiotische Balzritualen versuchen diese Person zu beeindrucken, f?llt man schon leicht mal in die Versuchung sich ganz HART an den Kopf zu packen....Denn solche Dinge wie wildes rumhampeln auf der Tanzfl?che sind nicht unbedingt die passensten Sachen um Beispielsweise ein Frau an sich zu binden... Es sei denn man schl?gt sie dabei k.o.(was bei manchen Tanzeinlagen auch gar nich so unwahrscheinlich ist)und die Arme hat dann nur ihren Peiniger als einzigste Bezugsperson in einem Krankenwagen, voller lachender Sanit?ter. Aber um auf den eigentlichen Punkt zur?ckzukommen, kann es nicht sein, dass wir in unseren sturen Art nicht ber?cksichtigen, dass wir von einem schon fast unnat?rlichen Ehrgeiz getrieben werden, einen Menschen zubekommen, doch wenn wir ihn f?r uns gewonnen haben, scheint er nur noch halb so interessant zu sein. Also f?hlen wir eigentlich noch die wahre Liebe?Oder setzen wir uns selbst nur einem Kampf um die gr??te und beste menschliche Troph?e aus?Es ist schwer zu begreifen, doch wendet sich die "begehrte" Person von einem ab, so kann man nicht einordnen, ob man es als Einschnitt in sein Leben sieht, oder ob es einfach nur der Schmerz ist, verloren zu haben.....



YOU ARE DISMISSED!!!!

8.1.06 12:46, kommentieren